Teamsupervision

Teamsupervision – Supervision zur Teamentwicklung, Fallbesprechung und bei Konflikten im Team

Im alltäglichen Arbeitsprozess findet die Reflektion über die Arbeit im Team häufig nicht statt. Die anfallende Arbeit, Zeitdruck und unerwartete Störungen verhindern, dass sich alle Mitglieder des Teams treffen und die Erfahrungen vom Arbeitsalltag in Ruhe austauschen. Teamsupervision ist deshalb eine wertvolle Ergänzung der alltäglichen Arbeit und fördert die Entwicklung des Teams.

Teamsupervision zur Teamentwicklung und bei einem gelegentlichen Konflikt im Team

Zur Teamentwicklung wird Supervision eingesetzt, wenn hin und wieder ein Konflikt im Team aufkommt und den Arbeitsprozess stört oder die Kommunikation im Team verbessert werden soll. Wenn jedoch ein dauerhafter Konflikt im Team besteht, sollte anstatt einer Supervision oder Teamentwicklung ein Teamcoaching oder Konfliktcoaching durchgeführt werden.
Bei der Teamentwicklung können die Aufgaben, Rollenverteilung und Organisation im Team ausführlich besprochen werden. Zudem werden in der Teamsupervision die Einflüsse durch die betreuten Klienten oder Patienten auf das eigene Handeln in Ruhe reflektiert und Auswirkungen auf das Team aufgedeckt.

Zur Entwicklung von Teams sollte Supervision über einen Zeitraum von einem halbem bis zu einem Jahr durchgeführt werden, z.B. eine Sitzung pro Monat, damit genügend Zeit für den Veränderungs- und Entwicklungsprozess vorhanden ist. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Teamentwicklung.

Teamsupervision zur Fallbesprechung

In der Teamsupervision zur Fallbesprechung werden Fallbeispiele besprochen, die das Team aktuell beschäftigen. Jedes Mitglied des Teams bekommt genügend Raum, um den Fall eines Patienten oder Klienten aus seiner Sichtweise zu beschreiben. Durch den Ausstausch der verschiedenen Perspektiven der Mitglieder des Teams entsteht ein neuer Blickwinkel auf den Fall, der das Team wieder handlungsfähig macht oder neue Optionen im Umgang mit den Klienten eröffnen. Die Mitglieder des Teams werden durch Teamsupervision zudem als Behandelnde entlastet, wenn sie sich im Hinblick auf einen Fall ohnmächtig oder ratlos fühlen.

Supervision mit Teams kann als Fortbildung und Teamentwicklung über einen begrenzten Zeitraum, zum Beispiel ein halbes oder ganzes Jahr, eingesetzt werden. Teamsupervision kann auch zur Qualitätssicherung als kontinuierliche Begleitung durchgeführt werden.

Sie hätten gerne weitere Informationen zur Teamsupervision zur Fallbesprechung oder Supervision zur Teamentwicklung?

Wenn Sie noch Fragen haben zur Supervision von Teams, dann beantworte ich Ihre Fragen gerne telefonisch. Sie können mir Ihre Fragen oder Anfrage auch gerne per E-Mail schicken.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

 

 

Denz – Teamsupervision zur Fallbesprechung, Teamentwicklung und bei gelegentlichen Konflikten im Team im Raum Köln, Bonn, Düsseldorf, Wuppertal, Leverkusen, Krefeld, Solingen, Mönchengladbach, Duisburg, Essen, Hagen, Dortmund, dem Rhein-Sieg-Kreis und Ruhrgebiet